Vorstellung der Le Gruyère AOP-Challenge

DEN GEGENWÄRTIGEN ERFOLG MIT DER NÄCHSTEN GENERATION VERBINDEN

Le Gruyère AOP, Premiumsponsor des FIS Skilanglauf-Weltcups, steht mit einer speziellen Challenge in den Starlöchern. Bei der Le Gruyère AOP-Challenge kämpfen die FIS-Langlaufsportler/innen um finanzielle Unterstützung für ihren eigenen Jugend-Skiclub. Es wird zu Saisonende ein Gesamtpreisgeld von 12.000 € zu 100 % unter den ersten 3 Frauen und Männern in der Le Gruyère AOP-Challenge-Rangliste aufgeteilt.
Die Sieger gewinnen 3.000 €, die Zweitplatzierten 2.000 € und die Drittplatzierten 1.000 € für ihren Jugendclub.

DIE BESTENLISTE

DIE GESCHICHTE

Gewinner der Challenge ist der Sportler bzw. die Sportlerin mit den meisten Käsestücken, die durch einen Podiumsplatz bei einem von Le Gruyère AOP gesponserten Weltcup-Rennen gewonnen werden können. Die Gewinnerin des Vorjahres war Therese Johaug mit 17 gewonnenen Stücken, oder 42,5 kg Käse, Le Gruyère-Käse. Norwegen, Gewinner des Nations Cup, kam durch alle Podiumsplätze seiner Sportler und Sportlerinnen auf unglaubliche 235 kg Käse!

Le Gruyère AOP sponsert auch dieses Jahr wieder die Weltcuprennen und deckt alle Ereignisse von Saisonbeginn bis zur Nordischen Ski-WM im Februar ab.

DIE LEGENDE DER KUHGLOCKE

In den Schweizer Bergen liefert die Größe und der Ton einer Glocke Informationen zum Tier, welches die Glocke trägt. Dominante Alpha-Tiere, die „ranghöchsten“ Kühe in der Gruppe tragen die größten Glocken.

Die tieferen und lauteren Töne sind ein akustisches Signal, dem die anderen Tiere der Herde folgen.

In der diesjährigen #gruyerechallenge werden die siegreichen Sportler und Sportlerinnen eine traditionelle und original handgemachte maßgefertigte Schweizer Kuhglocke als Zeichen ihrer Dominanz als Spitzenreiter ihrer Gruppe erhalten.